Transformation in Pesticide Governance

TRAPEGO

Um die Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030      der Vereinten Nationen in Bereichen wie Biodiversitätserhalt, Nahrungsmittelproduktion und -konsum gleichzeitig zu erreichen, scheint eine grundlegende Transformation der Landnutzung und der landwirtschaftlichen Produktion unabdingbar.                   Unterschiedliche Interessen, Bedürfnisse und Prioritäten machen diese Aufgabe zu einer echten Herausforderung.

Es stellt sich also die generelle Frage:                                                              Wie können wir eine erfolgreiche nachhaltige Transformation in Bereichen mit gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Zielkonflikten erreichen?

Um diese Frage zu beantworten, konzentriert sich das TRAPEGO-Projekt auf den Einsatz von Pestiziden in der Schweizer Landwirtschaft; ein Querschnittsthema, bei dem Interessen, die mit der landwirtschaftlichen Produktion zusammenhängen, auf Bedenken hinsichtlich der menschlichen und ökologischen Gesundheit treffen.

Neuigkeiten

Aktueller Twitter Post

@pego_group

Aktueller Blogartikel

RSS Agrarökonomische Kommentare zur Schweizerischen Agrarpolitik
  • Vue d’ensemble des indicateurs de biodiversité pour les programmes agroenvironnementaux axés sur les résultats 01/02/2023
    La promotion de la biodiversité dans l’agriculture au moyen de programmes axés sur les résultats exige l’utilisation d’indicateurs pertinents. Un résumé des indicateurs proposés et utilisés recense les développements et les défis actuellement observés. Sergei Schaub, Noemi Elmiger, Jaboury Ghazoul, Robert Finger* Les programmes agroenvironnementaux, auxquels les agricultrices et agriculteurs peuvent participer et pour lesquels […]
    Robert Finger

TRAPEGO Projekttreffen, Sommer 2022